Urlaub mit Kindern

In den letzten Jahren hat sich Büsum immer mehr auf Familien mit Kindern als Urlaubsgäste eingestellt. Das Image eines Kurortes für Rentner konnte man dadurch ablegen. Trotzdem zählen ältere Urlaubsgäste weiterhin zu den Dauergästen. Es ist eine Mischung von Tages- und Übernachtungsgästen entstanden, die man nicht an vielen Urlaubsorten findet. Interessant ist die Urlaubsregion deshalb auch für einen generationenübergreifenden Urlaub. Die Vielzahl von Ferienwohnung bietet die Möglichkeit in einer Einheit oder auch in benachbarten Appartements seinen Urlaub zu verbringen. Direkt neben unserer Ferienwohnung liegt ein Objekt, welches ebenfalls vermietet wird. Wer also mit Oma und Opa gemeinsam an die Nordsee reisen möchte, könnte hier Wand an Wand übernachten. Gemeinsame Zeiten und getrennte Unternehmungen kann man bei diesem Urlaub mit Kindern ganz individuell gestalten, weil man sich auch unabhängig voneinander versorgen kann.

Die Natur und die Ruhe genießen

Insbesondere für Stadtkinder wird es eine tolle Erfahrung sein, wenn man mit der Tierwelt in Berührung kommt. Sei es auf dem Weg nach Büsum, wenn links und rechts der Straße Schafe und Lämmer weiden. Gerade im Frühjahr, wenn die Lämmer geboren werden und ihre ersten tapsigen Schritte machen, sollte man sich einen Moment Zeit zum Beobachten nehmen.

Auch auf den Deichen sind Schafe ein dauerhafter Begleiter der Szenerie. Sie grasen geduldig und lassen sich auch mit oder ohne Kindern fotografieren. Viele Vögel nutzen Dithmarschen als Rastplatz auf dem Weg in ihr Sommer- oder Winterquartier. Dies ist ein tolles Naturschauspiel, welches beispielsweise im Katinger Watt beobachtet werden kann.

Action und Spaß im kühlen Nass

Wer auf der Suche nach einer Abkühlung ist, der hat dazu viele Möglichkeiten. Die meisten sind auf die wärmere Jahreszeit ausgelegt. Die Perlebucht in Büsum ist der richtige Anlaufpunkt, wenn man unabhängig von Ebbe und Flut sein möchte. Dort kann man außerdem im Sand buddeln und Sandburgen bauen. Deutlich ruhiger ist es an den Badestellen in Stinteck und Hedwigenkoog. Dort gelangt man über eine Treppe hinunter ins Wasser. Oder ins Watt, je nachdem wie der Wasserstand gerade ist. Ein spannendes Abenteuer für Kinder ist Krebsangeln, mit guten Fangaussichten.

In Wesselburen gibt es ein beheiztes Freibad, das jedes Jahr an Muttertag seine Pforten öffnet. Dort kann man auch einen ganzen Tag verbringen. Für das leibliche Wohl sorgt der Kiosk und die Spiel- und Sportgeräte sorgen für Abwechslung.

Das Piratenmeer in Büsum ist ein familienfreundliches Wellenbad, welches aber gerade einer umfangreichen Modernisierung unterzogen wird. Voraussichtlich ab Anfang 2021 kann man wieder das ganze Jahr über dort Schwimmen und Plantschen gehen. Als Alternativen gibt es in ca. 30 Minuten Fahrtzeit entfernt die Dithmarscher Wasserwelten in Heide.

Ein Museum muss nicht langweilig sein

Für alle großen und kleinen Forscher gibt es in Büsum die Phänomenia. Dies ist ein Erlebniszentrum, in dem man an mehr als 200 Experimentier-Stationen physikalische Phänomene rund um die menschlichen Sinne lernen und ausprobieren.

Wer lieber unter Wasser forscht, der ist im Multimar Wattforum in Tönning richtig. Dort wird der Naturraum des Wattenmeeres oberhalb und unterhalb der Wasseroberfläche erklärt. Es gibt altersgerechte Schnitzeljadgen, bei denen die Kinder durch aufmerksames Beobachten die Lösung finden können.

Der Heider Marktfrieden findet alle zwei Jahre statt. Es handelt sich dabei um ein großes Mittelalterspektakel, das auf dem Heider Marktplatz ausgerichtet wird. Hierfür wird die Innenstadt großräumig abgesperrt, damit kein Lärm des 21. Jahrhunderts das große Volksfest stört. Bei einem Besuch taucht man in die Welt des Mittelalters ab und wird mit Bräuchen und Speisen konfrontiert. Das ist natürlich viel spannender als im Geschichtsunterricht und ein toller Tipp für Urlaub mit Kindern.